Baum pflanzenGrundstück anbietenPflanzaktionSpenden

Wieso ist es gut, Bäume zu pflanzen?

Wieso ist es gut, Bäume zu pflanzen?

Bäume beeinflussen maßgeblich das lokale Klima. Sie spenden Schatten, geben Wasser über die Blätter ab und verringern dadurch die Temperaturen und die Verdunstung am Boden. Bäume dienen als Windschutz, Sichtschutz und verhindern durch ihr großes Wurzelgeflecht Erosion. In unseren Städten oder an Straßen senken sie auch die Lärmbelastung.

Bäume binden zudem dauerhaft viel CO2 – eine 35 Meter hohe Rotbuche z. B. ca. 3,5 Tonnen. Selbst nach ihrem Tod bleibt das CO2 noch lange immobilisiert und in andere Nährstoffkreisläufe eingebunden. Eine einzige hundertjährige Buche entfernt pro Tag 18 Kilogramm Kohlendioxid aus der Luft – so viel wie zehn Autos bei je zehn Kilometern Stadtfahrt durchschnittlich produzieren. Obendrein verdunstet diese Buche täglich 400 Liter Wasser, bindet Feinstaub und gibt 13 Kilogramm Sauerstoff an die Luft ab, was dem Tagesbedarf von zehn Menschen entspricht. Je älter der Baum wird, desto mehr leistet er für das Stadtklima.

Mehr Grün ist eindeutig der wirkungsvollste Weg für eine Stadt, wenn sie verhindern will, dass ihren Einwohnern im wahrsten Sinne die Luft zum Atmen ausgeht.

Heimische Bäume bieten zahlreichen Tieren Lebensraum und Nahrung. Außerdem dienen sie als Jagdrevier und Niststätte. Eine Eiche kann mehr als 1.000 verschiedene Tierarten beherbergen, und auf der Rinde findet man einen Biofilm aus Flechten, Algen und Moosen. Selbst nach ihrem Tod dient das Totholz noch als Lebensraum für über 3.000 Arten von Pilzen und holzbewohnenden Tieren. Auch die Laubstreu dient vielen hunderten Arten an Bodentieren als Lebensraum, welche wiederum fruchtbare Humuserde herstellen. Die Früchte von Obstbäumen schmecken nicht nur den Tieren sondern auch den kleinen und großen Menschen.

Bäume sind also perfekt für den kleinklimatischen Klimaschutz, den globalen Klimaschutz, den Bodenschutz und den Artenerhalt! Weite Teile Deutschlands wären natürlicherweise mehr oder weniger offene Waldlandschaften. Der Mensch hat sich den Grund und Boden von der Natur nur geliehen und sollte diesen mit Respekt behandeln und pflegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.